Barrierefrei

Barrierefrei auf den Berg

Berge sind keine Barriefen für Menschen mit Behinderung. Fantastische Fernsichten erleben in Willingen auch Menschen mit Handicap, Familien mit Kinderwagen oder ältere, weniger mobile Menschen. Sie gelangen mit der Ettelsberg-Kabinenbahn bequem und besonders sicher auf den Berg. Die Ettelsberg-Kabinenbahn trägt das Siege „Reisen für alle“ und wird regelmäßig auf Barrierefreiheit geprüft.

 

Ganz leicht fahren sogar Rollstühle über den komplett ebenerdigen Zutritt in die Kabinen. Sowohl in der Tal- als auch in der Bergstation verlangsamen die Gondeln ihre Fahrt, sodass Gäste ganz entspannt ein- und aussteigen können. Und nicht nur die Kabinenbahn selbst ist behindertengerecht ausgestattet - auch der Hochheideturm haben alle Voraussetzungen für Menschen mit Behinderung geschaffen. Ein Expertenteam hat die Bedingungen vom Parkplatz bis auf die Turmspitze selbst getestet und für gut befunden. Mitarbeiter sind gern behilflich.

Wichtige Facts

  • ausgewiesene behindertengerechte Parkplätze
  • 50 m lange Rampe zum Kassenbereich
  • Der ca. 100 m lange Weg zum Eingang
  • Ebenerdiger Einstieg in die Gondeln
  • 80 cm breite Kabinentüren (für Aktivrollstühle und Elektrorollstühle geeignet)
  • 1 Rollstuhl plus 3 bis 4 Begleitpersonen pro Kabine
  • 75 m langer, asphaltierter Weg mit 6 % Steigung zum Hochheideturm
  • Eingang zum Turm ebenerdig mit automatische Glasschiebetüren
  • Barrierefreie Toiletten (EC Schließsystem)
  • 600 m langer Schotterweg um den Ettelsberg-See herum (für geübte Fahrer oder Fahrer mit Begleitperson)
  • 90 m langer, gepflasterter Weg mit 6 % Steigung zu Siggis Hütte
  • Behindertengerechte Toilette in der Gastronomie in der Talstation (Öffnung auf Anfrage)
  • Unterfahrbare Tische