Chronik unseres Hochheideturm-Baus im Jahr 2002

Wählen Sie im Menü die Presseberichte und Bildergalerie aus der Bauphase

 

Aus der Geschichte: Der Ettelsberg und seine Türme

Bauphase des Hochheideturms

1937 Die Hochwillingen-GmbH stellte 1937 ihre Pläne für das Wintersportgebiet "Hochwillingen" incl. Hotels, Restaurants, Sportanlagen etc. auf dem Plateau des Ettelsberges der Öffentlichkeit vor. Am Standort der heutigen Bergstation war in diesen Plänen ein Wasserturm vorgesehen.

1939 - 1940 Auf dem Ettelsberg wurde von der deutschen Wehrmacht ein Funkturm errichtet, der die Verbindung zu den Truppen in Nordafrika, dem Kaukasus und der Atlantikküste während des zweiten Weltkrieges sicherstellte. Dieser Turm wurde direkt nach Kriegsende wieder abgerissen. Das Fundament ist in ca. 200 m Entfernung zum neuen Aussichtsturm noch gut sichtbar erhalten.

1971 Während der Einweihungsfeierlichkeiten der Seilbahn kündigte der damalige Geschäftsführer für die Folgejahre die Errichtung einer Berghütte mit Restauration und den Bau eines Aussichtsturmes als nächste Ziele der Gesellschaft an. Die Ettelsberghütte wurde planmäßig errichtet. Der Turm brauchte etwas länger...

1991 Auf Anregung der CDU-Fraktion unter Führung von Herrn Harald Brüne wurde eine Interessengemeinschaft "Aussichtsturm auf dem Ettelsberg" ins Leben gerufen. Trotz einer Unterschriftensammlung wurde das Projekt seinerzeit nach einigen Diskussionen als nicht durchsetzbar aufgegeben.

1999 Die Seilbahngesellschaft stellt eine Bauvoranfrage zum Bau eines Aussichtsturmes auf dem Ettelsberg.

2000 - 2002 Die Geburtsstunde des Hochheideturmes. Nach dem erfolgreich verlaufenen Prüfungsverfahren wird 2001 der Bauantrag für den Hochheideturm eingereicht. Nach Vorliegen der Genehmigung wird noch im gleichen Jahr mit den Baumaßnahmen begonnen. Nach einer spannenden Bauphase (s. Bildergalerie) wird der Turm am 28. September für das Publikum freigegeben und ...

am 18. Oktober 2002 wurde der Hochheideturm feierlich eröffnet.

Bis dato haben bereits über 250.000 Besucher den einmaligen Ausblick von der Aussichtsplattform genossen.